Sie befinden Sich hier:

Bamberger Kurzfilmtage - Bamberg

Beginn:
27.01.2020 - Uhrzeit unbekannt oder Ganztagesevent
Ende:
02.02.2020 - Uhrzeit unbekannt oder Ganztagesevent
Informationen
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Kennen Sie einen neuen Termin? Dann teilen Sie uns diesen bitte über das Formular Diese Veranstaltungen ergänzen im Service-Bereich auf der rechten Seite mit.

Die Bamberger Kurzfilmtage verwandeln das Weltkulturerbe wieder in eine Filmstadt. Seit dem Start im Jahr 1991 findet das Festival alljährlich statt und zeigt die aktuellsten und außergewöhnlichsten Kurzfilme des deutschsprachigen Films in rund hundertfünfzig Beiträgen. Vor kurzem erhielten die Bamberger Kurzfilmtage den mit 6.000 Euro dotierten Kulturförderpreis 2017 der Stadt Bamberg. Diesen erhalten gemäß Satzung Personen und Gruppen, die durch ihre innovativen Aktivitäten das kulturelle Angebot in und für Bamberg spürbar bereichert haben.

Das einwöchige Kurzfilmfestival ist mittlerweile zu einer der wichtigsten Drehscheiben für deutschsprachige Filmproduktionen avanciert, denn als eines der wenigen europäischen Festivals konzentriert es sich auf den deutschsprachigen Filmmarkt und bietet der Branche aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Südtirol eine Wettbewerbsplattform in allen wichtigen Filmkategorien. Anlässlich eines eigenen internationalen Rahmenprogrammes präsentieren zudem renommierte Filmemacher aus der ganzen Welt in Werkschauen ihre Produktionen. Längst schon nutzen viele von ihnen das Topevent zum Jahresbeginn in der schönen Welterbestadt als festen Termin zum wichtigen Branchentreff. So lockt das älteste Kurzfilmfestival Bayerns jedes Jahr im grauen Januar über 5.000 Besucher an. Die Zuschauer schwärmen vom besonderen Flair des Festivals und dem hautnahen Kontakt zu den Regisseuren, denn es bietet bis spät in die Nacht Gelegenheit, bekannten Filmemachern über die Schulter zu schauen und ihnen in Filmtalks oder persönlichen Gesprächen zu begegnen.

Von den Fachjurys wird traditionell als Preis der „Bamberger Reiter“ in sieben Kategorien vergeben, die u. a. die Genres Kurzspielfilm, Animationsfilm, Dokumentarfilm, Experimentalfilm und Kinderfilm umfassen, doch auch die lokale Filmszene kommt nicht zu kurz mit einem eigenen Wettbewerb um den Regionalfilmpreis „Oberfranken dreht auf!“, der sich Beiträgen widmet, die regionale Themen fokussieren. Doch nicht nur das ungewöhnlich breite, sorgsam zusammengestellte Filmrepertoire macht Lust auf Filmgenuss: Obendrein laden zu den Vorführungen neben den Bamberger Programmkinos noch weitere, außergewöhnliche Locations ein, wie u. a. das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia oder eigens zum Festival wiederbelebte historische Bamberger Spielstätten. So wird einem der ältesten Kinosäle Europas Leben eingehaucht, wenn das 1908 in Bamberg eröffnete Luli-Kino, das seit dem Jahr 2000 geschlossen ist, als Vorführraum das Publikum gefangen nimmt. Wettbewerbsgewinner bekommen übrigens, neben dem Preisgeld, den vermutlich süßesten Filmpreis überhaupt: den „Bamberger Reiter“, eine Skulptur, die jedes Jahr vom fränkischen Bildhauer Adelbert Heil als Unikat aus Schokolade gegossen und mit Gold überzogen wird! Wenn das nicht Lust zum Dabeisein macht!? Schließlich kann man als normaler Zuschauer zur Verleihung des Publikumspreises beitragen – und sehr viel prickelnde Filmluft schnuppern lässt sich’s noch dazu!

 

Weitere Informationen
www.bambergerkurzfilmtage.de

Informationen zur Bamberg und das gedruckte Programm gibt‘s ab Ende Dezember beim BAMBERG Tourismus & Kongress Service, Geyerswörthstraße 5, 96047 Bamberg, Tel. 0951/2976-200, Fax 0951/2976-222, info@bamberg.info, www.bamberg.info

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

 

- Werbung -
Adresse
Diverse Veranstaltungsorte Bamberg
Untere Königsstraße 34
96052 Bamberg
Deutschland


 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Film & Filmfest

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version

 

Gast (nicht überprüft)
Die Filme waren super gut.

Die Filme waren super gut. Vor allem die Gewinner von Bamberg dreht ab!